Login
 

Unser Haus-Rezept für die Verlegung von:

Verbundplatten für Balkone und Dachterrassen

Die Zuwegung ist der am meisten genutzte und gesehene Platz deines Domizils. Grund genug, ihn besonders attraktiv zu gestalten. Wir zeigen dir, wie du Schritt-für-Schritt deine eigene Dachterrasse verlegst oder deinen Balkon mit Verbundplatten ausstattest.

Der Alleskönner für Garten und Dachterrasse

Die ROYAL X ONE bringt gleich mehrere Vorteile mit sich. Dank des integrierten Verlegesystems lassen sich Keramikfliesen deutlich leichter und in ungebundener Bauweise verlegen. Egal ob Dachterrassen, Balkone oder der heimische Garten. Die ROYAL X ONE ist einfach überall zuhause.

Schritt-für-Schritt Anleitung
1

Einfassung der Fläche

Die zukünftige Fläche muss eingefasst sein. Gibt es keinen Randabschluss wird mit ALU-Winkeln passend zur Plattenhöhe inkl. Rutschmatten gearbeitet.

2

Gummirutschmatten platzieren

Platziere über die gesamte Fläche Gummirutschmatten (z.B. 15 x 15 cm) in der benötigten Aufbauhöhe. Die Platten brauchen nur in den Ecken aufzuliegen.

3

Kunststoffseiten abflexen

Flexe die Kunststoffseiten längs und/oder über Eck passend zum Randabschluss ab. Beachte hierbei die Verlegerichtung, die der Rand anzeigt.

4

Verlegen

Beginne immer in einer Ecke. Die Verlegung endet immer in der diagonal gegenüberliegenden Ecke. Die große Kunststoffecke zeigt hierbei immer in Richtung Zielecke.

5

Legerichtung

Lege immer eine Platte neben die nächste und schiebe die Platten ineinander. Verlege durchgehend Reihe für Reihe. Die Verschiebesicherung erfolgt später unter Schritt 10.

6

Platten flexen

Wenn nötig flexe die Platten auf das gewünschte Maß. Auch Diagonalschnitte sind möglich. Schneide zunächst nur die Keramik, danach die Kunststoffplatte auf der Rückseite.

7

Keramik ablösen

Löse für das Legen der letzten Platte die Keramik an allen vier Verbindungsstücken von der Kunststoffseite ab.

8

Kunststoffträger legen

Lege den Kunststoffträger in die Ecke und schiebe diese gleichzeitig in die beiden anliegenden Platten. (ggf. einen Schraubenzieher zum Verzahnen zur Hilfe nehmen).

9

PU-Kleber spritzen

Spritze reichlich Gerwing PU-Kleber auf die dafür vorgesehenen, etwas tieferliegenden Stellen. Lege dann die vorher abgelöste Keramik wieder unter leichten Druck auf.

10

Kunststoffkeile verwenden

Wichtig! Verwende 2 mm und/oder 3 mm Kunststoffkeile am Rand der Fläche um die Fläche gegen Verschieben zu sichern.

Du musst dich einloggen um deine Merkliste nutzen zu können
 
Hast du Fragen?
Popup schließen